Bobby

als ich Bobby zum erstenmal sah, war das auf der HP von Zypernhunde.eu. (1.Bild i.d.Galerie) . 3Wochen hab ich mir immer wieder seinen traurigen Blick angeschaut,hab mit mir gehadert.....Oko war erst vor einigen Monaten gestorben.... war ich schon bereit für einen "Neuen"? Würde Gina ihn akzeptieren?Kann man sich auf Grund einer Internetbeschreibung, mag sie noch so nett sein, für einen Hund entscheiden? Fragen über Fragen. All das besprachen wir mit dem Verein und kamen überein als Pflegestelle zu fungieren. Aber bereits am Flughafen, als ich Bobby zum erstmal auf dem Arm hatte, wußte ich den geb ich nicht mehr her. So zog er bei uns ein. Ein kleiner, dürrer 4 kg Hund, ca. 6/2005 geb. und vermutlich ein Windspiel-Pudel-Mix ( oder fließt womöglich das Blut des giechischen Venetaki durch seine Adern?) mit dem Hang Kaninchen aufzustöbern, Katzen vom Grundstück zu jagen u. sich am Abend den Rücken massieren zu lassen. Bobby wird auch Bobbele,Hase,Rennratte u. Kasperchen genannt. Er ist absolut lieb,bellt fast nie, gewährt Bella Narrenfreiheit u. benimmt sich im Haus fast wie eine Katze.(Das wird wohl das Windspiel-Gen sein). Wenn er mir in die Augen schaut,bin ich mir sicher,kann er bis zum Herzen sehn.

 

Das Testergebnis hat uns sehr überrascht. Ein Shar Pei ? ? ?

Dann haben wir uns über den Rat Terrier "schlaugelesen" und wissen das dort Windspiele und Whippets mitgemischt haben... nun ist unsere Welt wieder in Ordnung und Bobbele bleibt mein Windspiel mit Locken ;-)